Reitsportmesse Rhein-Main Western Cup 2022


In diesem Jahr findet erstmalig der Reitsportmesse Rhein-Main Western Cup (RMRMWC) statt!

In vier verschiedenen Disziplinen treten die Teilnehmer gegeneinander an und können hierbei die Vielseitigkeit ihres Pferdes unter Beweis stellen:

- Western Horsemanship

- Trail

- Barrel Race

- Pole Bending

 

Der Cup wird von Ralf Birkenhof und seinem Team unter dem Motto "Fair geht vor!" gerichtet und organisiert.



Ausschreibung

Ort: 

Messehallen Gießen
An der Hessenhalle 11
35398 Gießen

 

Veranstalter:

Reitsportmesse Rhein-Main

 

Nennungen an:

Ralf Birkenhof
mail@my-westernhorsetrainer.de
0175/2455363

 

Klasse:

Open (ab 16 Jahren)

 

Disziplinen:

- Western Horsemanship (Leistung von Pferd & Reiter wird beurteilt)

- Trail Parcour (der fehlerfreie Durchritt wird beurteilt)

- Pole Bending (Ritt auf Zeit)

- Barrel Race (Ritt auf Zeit)

 

Startgebühr:

30,- €

Unterbringung:

Tagesbox 35,- € (ohne Einstreu/Heu)

Paddock 20,- € (Zaunmaterial bitte selbst mitbringen)

 

Reservierung der Tagesboxen/Paddocks per Mail an claudi@gbt-event.de

 

Nennschluss:

30.08.2022

 

Limitierte Starterzahl !

 

 



Allgemeine Turnierbedingungen:

 

Der Veranstalter behält sich das Recht vor, die Ausschreibung bis zum Nennschluss abzuändern, oder unter Rückgabe der Einsätze ausfallen zu lassen, wenn besondere Umstände dieses erforderlich machen sollten. Es besteht zwischen dem Veranstalter einerseits und den Besuchern, Pferdebesitzern, -eigentümern und den Turnierteilnehmern andererseits kein Vertragsverhältnis. Mithin ist jede Haftung für Diebstahl und Verletzung bei Mensch und Tier ausgeschlossen. Insbesondere sind Teilnehmer nicht Gehilfen im Sinne des §§ 279 und 831 BGB. Jeder Pferdebesitzer und Teilnehmer unterwirft sich mit Abgabe der Nennung, jede Begleitperson und die Besucher beim Betreten des Veranstaltungsgeländes den Weisungen und Anordnungen des Veranstalters sowie der Turnierleitung. Jedes Pferd muss Haftpflichtversichert sein. Die Pferde müssen seuchenfrei und aus einem seuchenfreien Stall kommen. Jedes Pferd muss gegen Influenza immun sein. Eine Kopie der „Impfseite“ des Equidenpasses“ ist der Anmeldung beizulegen. Pferde mit fehlendem Equidenpass und mangelndem Impfschutz können nicht gestartet werden. (Keine Erstattung der Startgelder!) Nennungen können nur berücksichtigt werden, wenn sie vollständig und leserlich ausgefüllt sind. Nennschluss ist der 30. August 2022. Kandare einhändig bei den Prüfungen Trail und Horsemanship, bei den Speed-Disziplinen ist beidhändig erlaubt. Fair geht vor!!